Tennisclub Mutterstadt
Tennisclub Mutterstadt

VR Bank Open: Pinto und Mayr zum Zweiten

Mit gleich mehreren tollen Endspielen endeten die 11. TCM VR Bank Open powered by Engelhorn Sports.

 

Bei den Herren ab LK 17 war Tim Gelbach vom TC Mutterstadt an Position 4 gesetzt einer der Mitfavoriten auf den Titel. Nach seinem Auftakt-erfolg traf er im Viertelfinale auf seinen Vereins-kollegen, Nicolas Bittner, der sich zuvor gegen Jan Geller, ebenfalls vom TCM, durchgesetzt hatte. Tim setzte sich erneut in zwei Sätzen durch und auch dem Topgesetzten, Max Krauß vom TC Mörsch, der zuvor mit Oliver Scholl und Michael Praetorius schon zwei TCM-Akteure bezwungen hatte, ließ er mit 6:1 6:1 keine Chance. In der unteren Hälfte des Tableaus waren vom TCM Rainer Weber (2), Marc Fechtenkötter, Yannick Strickler und Matthias Breinich im Einsatz. Den Durchmarsch ins Finale schaffte der ungesetzte Lars Imberg vom TC Schwegenheim. Dort unterlag er Tim, der sich damit in seinem Comebackjahr beim TCM einen schönen Erfolg sicherte.

In der Nebenrunde gewann Jan Geller das Finale gegen Oliver Scholl.

 

Lara-Sophie Grothaus vom TC RW Kaiserslautern setzte sich im Finale der zweiten Damenkonkurrenz gegen Maelle Luginsland vom TV BW Herxheim durch. Beide Damen hatten zuvor verschiedene TCM-Spielerinnen bezwungen. In den Auftaktrunden waren sie gegen Alicia Karlein, bzw. Nina Reitmeier erfolgreich gewesen, anschließend bezwangen sie Hannah Berg und Lilian Walter, die sich bravourös in die Halbfinals vorgespielt hatten.

In der Nebenrunde war es dann die Jüngste des Teilnehmerfeldes, die erst 13jährige Finja Kroner, die sich mit drei Zweisatzerfolgen den Titel sichern konnte.

 

Bei den Herren ab LK 11 war es Philipp Martin vom TC Landstuhl, der sich gegen Tobin Lurg aus Weinheim im Finale durchsetzen konnte. Beide hatten in den Halbfinals die Topgesetzten ausgeschalten. Unsere Youngsters, Kian Janz und Sebastian Trauth, konnten keine Akzente setzen. Die Nebenrunde gewann Maximilian Hartmann vom VfL Kurpfalz Neckarau.

 

In der Nebenrunde der Hauptkonkurrenz der Herren erreichte Cornelius Wenzel vom TC Mutterstadt das Halbfinale und unterlag dort in einem engen Match Sebastian Epstein. Dieser musste sich nur Dominik Weiner von der TSG TA Godramstein geschlagen geben.

 

Die Highlights waren sportlich die Finals der Hauptkonkurrenzen. Valeria Charlotte Pinto (TC Heddesheim) setzte sich dort gegen Aurica Distl (TZ Sulzbachtal) durch und wiederholte ihren Erfolg von 2016. Beide Damen zeigten ein tolles Niveau. Pinto konnte das hohe Tempo Distls durch ein variableres Spiel kontern und ließ ihre Gegne-rin konstant einem Rückstand hinterherlaufen.

 

In dem acht Damen umfassenden Feld hatte Pinto sich in Gruppe 1 ohne Satzverlust zum Gruppensieg gespielt und dabei auch Tatjana Weber vom TCM bezwungen. Für Distl sollte schon in der Gruppenphase ein enges Match warten. Aline Dissinger, die u.a. bei uns im Verein trainiert, kam nach verlorenem ersten Satz gegen Distl immer besser in Schwung und entschied den zweiten Satz mit 6:2 für sich. Nicht zuletzt das Plus an Routine gab im Matchtiebreak den Ausschlag für Distl, die sich mit 10:8 durchsetzte.

Der 6:4 6:1-Finalerfolg sollte für Pinto neben dem zweiten Titel und dem Preisgeld auch eine engere Bindung an den TCM zur Folge haben. Doch dazu an anderer Stelle mehr.

 

Zum Wiederholungstäter wurde auch Nicolas Mayr, wobei er nicht als Topfavorit ins Turnier gegangen war.

 

Den ersten Platz der Setzliste hatte Simon David Schmitz vom TZ Sulzbachtal inne und er wurde seiner Setzung bis ins Halbfinale gerecht, schaltete mit Daniel Weiner im Viertelfinale die Nummer 7 der Setzliste aus. Dass für Schmitz im Halbfinale Endstation war, dafür trug allein Parantap „Sunny“ Chaturvedi die Verantwortung. Der Routinier des TCM, selbst an Position 4 gesetzt, spielte sich ohne Spielverlust ins Viertelfinale, wo er sich gegen den Van Lai Nguyen-Bezwinger und die Nummer 6 des Turniers, Steffen Schaudt vom TC Mörsch, durchsetzen konnte. Seinen Finaleinzug machte dann mit einem 6:1 6:1 gegen Schmitz perfekt.

 

In der unteren Häfte des Tableaus waren neben Nico auch sein Bruder Frederic, Robin Schunk und Julian Rieck vom TCM aktiv. Julian schrammte haarscharf an einem Halbfinaldate mit Nico vorbei, als er den Matchtiebreak gegen Nick Heinrichs aus Schwetzingen verlor. Heinrichs hatte gegen Nico dann ebenso deutlich das Nachsehen wir Schmitz im bereits erwähnten Halbfinale gegen Sunny.

 

Das Eigengewächs des TC Mutterstadt bezwang in einem teilweise hochklassigen Herrenfinale seinen Vereinskollegen, der neben der Spitzenposition im Team der 30er nach wie vor auch eine Säule der ersten Herrenmannschaft ist.

 

Sunny sammelte jede Menge Punkte und schien auch im ersten Satz des Finals gegen den favorisierten Youngster auf seinen Premierenerfolg zuzusteuern. In Satz 2 spielte Sunny statt herausragend nur noch sehr gut, was es Nico erlaubte, mit seinen schnellen Schlägen häufiger zu punkten. Im Matchtiebreak war dann noch einmal alles offen. Nico zog erst auf zwei Punkte davon, verteidigte diesen Vorsprung eindrucksvoll und profitierte bei den letzten beiden Punkten von Krämpfen seines Gegners.

 

Nicht nur sportlich, sondern auch in Sachen Fairness und Respekt waren beide Finals eine gute Werbung für die sehr anspruchsvolle, aber wun-derschöne Sportart mit dem kleinen gelben Ball.

 

Erstmals weckte unsere Veranstaltung sogar das Interesse des Regionalfernsehens. Der Beitrag kann unter dem Suchbegriff „Großes Tennis-Turnier in Mutterstadt | RON TV“ auf YouTube gefunden werden.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Sponsoren, der VR Bank Rhein-Neckar eG, Engelhorn Sports, dem Weingut Braun, BerryEn (Familie Weber) und der Stickerei Krick, ohne deren Unterstützung eine solche Veranstaltung in dieser Form nicht durchzuführen wäre.

 

Ebenfalls bedanken möchten wir uns bei allen Spielern und Zuschauern für die Disziplin im Umgang mit den Hygienemaßnahmen und beim Organisationsteam um Julia Gruler, Sebastian Epstein, Nicolas Mayr, Sören Denzer, Lena Barth, Daria Wilhelm, Julian Rieck und Lennart Nies.

Termine

Euer schneller Zugang zu den Terminen und Veranstaltungen in unserem Club.

Tennisschule Manola

Alle Infos zur Tennisschule Manola findet Ihr hier.

Restaurant Ben & Joey
Telefon: 06234 - 9171293
ben.joey.tcm@gmail.com
www.ben-joey.de

Mitgliedschaft

Ihr habt Lust, endlich mal wieder den Schläger zu schwingen? Dann werdet bei uns Mitglied. Mehr Infos erhaltet Ihr auf der Seite Mitgliedschaft.

Wir danken unseren Sponsoren:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TC Mutterstadt